Dynamische Gebäude- und Anlagensimulation

Energie im Blick

Von der Idee bis in den Betrieb

anfragen

DYNAMISCH macht den Unterschied

Wetter, Jahreszeit, klimatische Bedingungen, Verschattungssituation, Anwesenheit und Aktivitäten von Nutzern, Lüftungs- und Beleuchtungsverhalten, Steuerungssysteme-, erneuerbare Energiequellen, Luftsrömungen im Gebäude, gespeicherte Wärme in Wänden:

all dies Faktoren beeinflusst die energetische Performance von Gebäuden - 

all diese Faktoren sind dynamische Faktoren, weil sie sich ständig verändern


und haben gleichzeitig einen großen Einfluss auf den Energieverbrauch!

Im Gegensatz dazu gibt es auch statische (stationäre) Einflussfaktoren auf die energetische Gebäudeperformance - die, die sich nicht im Jahresverlauf ständig verändern. 

Standort und Ausrichtung, thermische Eigenschaften der verwendeten Baustoffe und Glasflächen oder auch die Gebäudeform an sich haben einen großen Einfluss. 

Diese statischen Einflussfaktoren werden in Norm-Berechnungen und Energieausweisen berücksichtigt. 

Für realitätsnahe Berechnungen müssen sowohl statische als auch dynamische Faktoren berücksichtigt werden.

Das Mittel der Wahl: Die dynamische thermische Gebäude- und Anlagensimulation!

Ganzheitlich betrachtet

Die umfassende detaillierte Gebäudesimulation ermöglicht es, realitätsnahe Ergebnisse zu erzielen, da sie auf präzisen Daten und detaillierten Modellen basiert.

Durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Faktoren wie Wetterbedingungen, Gebäudegeometrie, Baustoffeigenschaften und Anlagensystemen sowie die Nutzer werden alle relevanten Aspekte der Realität abgedeckt.

Dadurch können Planer verlässliche Vorhersagen über die Leistung und Effizienz eines Gebäudes treffen und gezielte Optimierungen vornehmen, um die tatsächlichen Bedingungen bestmöglich abzubilden. Dies führt zu einer fundierten Planung, reduzierten Risiken und erfolgreichen Gebäudeprojekten.

Vorteile einer prozessbegleitenden Gebäude- und Anlagensimulation

  • Früherkennung von Problemen

  • Kosten- und Zeitersparnis

  • Verbesserte Energieeffizienz

  • Erhöhte Planungssicherheit

  • Variantenvergleiche

  • Optimierung des Raumklimas

  • Lieferung von Nachweisen zur Energieeffizienz, Sommertauglichkeit, Tageslichtqualität und Thermischen Komfort

Ihr Sprachrohr

Zwischen Architektur, Gebäudetechnik, Gebäudeautomation 

Buchen Sie unsere Simulationsexpertise für Ihr Projekt!

  • Effiziente Kommunikation: Sprachrohr zwischen Architekt, Anlagenplaner und Gebäudeautomationstechik

  • Komplexität meistern: Vertrauen Sie auf unsere Expertise in Energie- und Anlagentechnik

  • Nachweise über das Simulationsmodell

Kontaktieren Sie uns!

Mögliche Fragestellungen

  • Wie nutze ich die natürlichen Gegebenheiten am besten aus? Optimale Nutzung von Bauteilmasse, natürlicher Lüftung, natürlichem Tageslicht, Nutzung von Abwärme sowie Free Cooling.
  • Welche Fenstergrößen sollen verwendet werden, um den Schutz vor sommerlicher Überhitzung aber auch Nutzung des Wärmeeintrags im Winter zu optimieren?
  • Legen Sie bitte ein Erdsondenfeld für mein Gebäude aus, unter der Berücksichtigung des dynamischen Verhaltens des Gebäudes und der Anlagentechnik! Und bitte modellieren Sie mir dazu gleich noch eine Regelstrategie, die die Bodentemperatur auf einem optimalen Niveau für Heizen und Kühlen hält!
  • Ich benötige Nachweise für die diverse Gebäudezertifizierungen (BREEAM, LEED, ÖGNI, DGNB, klima:aktiv). Bitte erstellen Sie mir diese mithilfe der Simulationstechnologie!
  • Welche Maßnahmen zur Energieoptimierung machen bei meinem bestehenden Gebäude auch in wirtschaftlicher Hinsicht am meisten Sinn?
  • Ich würde gerne XY versuchen. Geht dieses Konzept auf? Ist es wirtschaftlich sinnvoll?